Indien: Käufer zahlen zusätzlich 125 US-$ für Bitcoin
19. November 2016
Bankenverband: Es gibt keinen Rechts-Anspruch auf das Geld am Konto
21. November 2016

Düsterer IWF-Report

Jetzt ist die Banken-Krise offiziell

n24_logo

Bericht (05.10.2016) von: Nando Sommerfeldt, Holger Zschäpitz, N24, Die Welt

Europa hat ein gefährliches ökonomisches Problem. Der IWF erwartet, dass 30 Prozent aller europäischen Geldhäuser auf Dauer nicht überleben werden. Und das ist noch ein Positiv-Szenario. 

Die europäische Politik bekommt ein neues Krisenthema serviert. Ein Problem, welches den wirtschaftlichen Aufschwung nicht nur abschwächt, sondern schnell zum akuten ökonomischen Problem für den Kontinent werden kann. Der Internationale Währungsfonds IWF erklärt ein Drittel der europäischen Banken für nicht überlebensfähig.

Für die Regierungen in Brüssel, Berlin und Paris ist diese Warnung extrem unangenehm. Sie wollen die schwelende Bankenkrise eigentlich lieber aussitzen. Noch im Sommer wurde der Bankenstresstest als Zeichen dafür gedeutet, dass es um die Geldhäuser in Europa ganz gut bestellt ist. Der Internationale Währungsfonds IWF erklärt ein Drittel der europäischen Banken für nicht überlebensfähig. Für die Regierungen in Brüssel, Berlin und Paris ist diese Warnung extrem unangenehm. Sie wollen die schwelende Bankenkrise eigentlich lieber aussitzen. Noch im Sommer wurde der Bankenstresstest als Zeichen dafür gedeutet, dass es um die Geldhäuser in Europa ganz gut  […] [>> weiterlesen]

 

Link zum Thema:

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wirtschaft/d/9237720/jetzt-ist-die-banken-krise-offiziell.html